Back to Top

Neuigkeiten

Wettmarer Sänger bereichern November-SchlaDo

Der Männerchor des Männergesangvereins „Germania“ Wettmar war in der UHG Munster Kaserne Panzertruppenschule zu Gast. Eine ganze Reihe schmissiger Lieder hat er beim November-SchlaDo zum Besten gegeben.

Eine gute halbe Stunde war kurzweilige Unterhaltung angesagt, der Männerchor sang „fetzige“ und auch ruhigere Lieder, wie den „Bajazzo“. Lob gab es im Anschluss von mehreren Seiten. Nach dem Kurzauftritt ging es für die Mitglieder und die aus der Ferne angereisten Musiker ans leckere Abendessen.

Eine halbe Stunde Kurzweil liefern die Männerchor-Sänger aus Wettmar.
Eine halbe Stunde Kurzweil liefern die Männerchor-Sänger aus Wettmar.
„Aus der Traube in die Tonne“ und „Bajazzo“ sind den SchlaDo-Besuchern gut in Erinnerung geblieben. Foto: Monika Meyer
„Aus der Traube in die Tonne“ und „Bajazzo“ sind den SchlaDo-Besuchern gut in Erinnerung geblieben. Fotos (2): Monika Meyer

Die Lieder des Männerchores hießen „Deutscher Sängergruß“, „Freunde, ein Lied muss sein“, „Mädel, draußen ist es schön“, „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, „Rennsteig-Lied“, „Aus der Traube in die Tonne“, „Bierlied“, „Johnny come down to Hilo“, „Bajazzo“, „Veronika, der Lenz ist da“, „Kein schöner Land in dieser Zeit“, „Leise kommt die Nacht ...“ und „Niedersachsenspruch“.

Die Verbindung des Männergesangvereins „Germania“ Wettmar zum Ausbildungszentrum Munster besteht bereits seit 2015. Damals hatte der Gesangverein mit seinem Männerchor und seiner Mundharmonikagruppe „Goschenhobler“ die Patenschaftsveranstaltung mit den Heide-Werkstätten im Hof Roth mit Weihnachtsliedern musikalisch bereichert. /mbl

 

Resümee der UHG-Party am 21. Oktober

Ganz entgegen dem Oktoberfest-Trend wurde in der UHG Munster Kaserne Panzertruppenschule zu dem Motto „Licht aus! Spot an!“ abgetanzt. „Music-Man“ Frank Schnabel legte an Musik der 70er bis zur Musik der 90er alles auf, was Stimmung brachte. Insgesamt 60 Mitglieder und Gäste feierten bis in die frühen Morgenstunden und ließen keinen Tanz aus. Mit Lichteffekten ausgestattet, wurden die Räume der UHG zur Disco umfunktioniert. 

Neben der Musik ließen es sich auch die Köche nicht nehmen, den Gästen kulinarische Highlights zu bieten. Vom Live-Cooking bis zum frittierten Eis im Nebel war für jeden etwas dabei. Beim Mitternachtsbuffet durfte natürlich auch der dekorative Mett-Igel nicht fehlen. 

„Lob und Anerkennung in schärfster Form“, hieß es von den Gästen. „Alles war perfekt, von der Deko bis zum Essen, vom Service bis zur Musik.“ Von allen Seiten war zu vernehmen: „Vielen Dank für den schönen Abend.“ Auch Eventmanagerin Marcela Ick ist zufrieden. „Durch die Bank weg wurde nicht nur die exzellente Küche gelobt, auch die Dekoration kam super an“, so Ick. /mbl, Fotos: Marcela Ick

UHG Party 21.10.16 Raum UHG Party 21.10.16

Die UHG Munster Kaserne Panzertruppenschule e.V. begrüßt die ersten Neumitglieder aus den Reihen des Stabes der Panzerlehrbrigade 9

Zwei neue Mitglieder können in diesen Tagen in der UHG Munster Kaserne Panzertruppenschule begrüßt werden. Es sind nicht irgendwelche Neumitglieder, sondern die ersten zwei Unteroffiziere, die aus den Reihen des Stabes der Panzerlehrbrigade 9 aufgenommen worden sind. Es handelt sich um Hauptfeldwebel Michael Mädel und Stabsfeldwebel Frank Meyer, die beide zum 1. September 2016 eingetreten sind.

„Ich fühle mich hier wohl“, sagt Michael Mädel. „Es ist schön, wieder hier zu sein.“ 1999 in die Bundeswehr eingetreten, hatte er seinen militärischen Weg gemacht über Stationen in Havelberg, am Ausbildungszentrum Munster, in Stadtallendorf und in der Schulz-Lutz-Kaserne in Munster. Wie sein Kamerad Frank Meyer ist er mit der S6-Abteilung des Stabes der Panzerlehrbrigade 9 in der ersten Augustwoche dieses Jahres in die Kaserne Panzertruppenschule, die auch das Ausbildungszentrum Munster beherbergt, gekommen. Glücklich äußert sich auch Stabsfeldwebel Frank Meyer. „Die UHG, was ich bisher davon kennengelernt habe, ist durchweg positiv zu beschreiben. Ich fühle mich ganz wohl.“ Besonders das Frühstücksbuffet habe es ihm angetan, sagt der Berufssoldat, der 1986 der Nationalen Volksarmee (NVA) beigetreten ist und ab 1990 Karriere bei der Bundeswehr machte. Ihn führte sein Arbeitgeber ebenfalls weit durch das Land, und zwar von Leipzig über Hamburg, Rotenburg (Wümme), wieder nach Hamburg und schließlich nach Munster (Schulz-Lutz-Kaserne). Frank Meyer wohnt mit seiner Familie in Marschacht bei Lüneburg, sein Bürokollege Michael Mädel in Munster.

Es ist schön, zwei so sympathische Kameraden hinzugewonnen zu haben. Herzlich willkommen!

mbl Michael Mdel und Frank Meyer klein

Hauptfeldwebel Michael Mädel (links) und Stabsfeldwebel Frank Meyer vor dem Stabsgebäude 4/4a, in dem bis 2015 der Stab des Ausbildungszentrums untergebracht gewesen ist. Foto: Matthias Blazek

Seite 1 von 2

Öffnungszeiten

  Restaurant Küche

Montag - Donnerstag

08:00 - 13:30 Uhr

16:00 - 22:00 Uhr

08:00 - 13:00 Uhr

16:00 - 21:00 Uhr

Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

08:00 - 11:00 Uhr

Samstag - Sonntag

geschlossen

 

Nächste Termine

08 Dez 2016 - 08 Dez 2016: SchlaDo
10 Dez 2016 - 10 Dez 2016: Ausfahrt zum Weihnachtsmarkt
21 Dez 2016 - 21 Dez 2016: Frühstücksbuffet
22 Dez 2016 - 09 Jan 2017: Geschlossen
22 Dez 2016 - 09 Jan 2017: Geschlossen
22 Dez 2016 - 09 Jan 2017: Geschlossen
22 Dez 2016 - 09 Jan 2017: Geschlossen